LinkedIn versteht das Prinzip jetzt auch

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die kleine Präsentation von LinkedIn (vom 5.9.14) beinhaltet eigentlich fast alle Gründe einen eigenen Blog zu betreiben. “Be known for what you know”

Poste jetzt auf deinem LinkedIn Profil über deine Branche, so das dein Netzwerk sieht wie viel Profi in dir steckt.
Das Bloggen für Profit ist eben nur ein Aspekt, aber wie sich für viele Blogger herausstellen wird ist der Nebeneffekt von einem eigenen Blog noch viel überraschender und größer als der eigentliche Verdienst online.  So wie LinkedIn als berufliche Plattform jetzt eine neue Blogfunktion im Profil bewirbt, hat Facebook schon lange für private Zwecke fast alle dazu bewegt zu posten.

Der Unterschied zu den sozialen Netzwerken und einem eigenen Blog ist die Möglichkeit zu wachsen. Ein LinkedIn Profil wird ein solches bleiben für den Rest der Tage bei LinkedIn. Ein eigener Blog hat Entfaltungsmöglichkeit, steht unter dem eigenen Namen, ist unabhängig und ausbaufähig.

Die Anzeige von LinkedIn sollte sich zu Herzen genommen werden, die richtige Inspiration einen eigenen Blog zu führen und die richtigen Rahmenbedingungen können tatsächlich neue Türen öffnen und Dynamik in die Arbeitswelt bringen.

Ich möchte Abschließend darauf hinweisen das die VRE Empire Plattform alle nötigen technischen Voraussetzungen abdeckt um einen eigenen Blog erfolgreich aufzusetzten.

 

 

%d Bloggern gefällt das: