Theodor Michael

Die Lebensgeschichte von Theodor Michael ist eine Seltenheit. Einige aber nicht viele Afrikaner kamen während der Kolonialzeit nach Deutschland. Einer der wenigen war mein Urgroßvater Theophilius, der mit seiner deutschen Frau Martha in den 1920 eine Familie gründete und vier gesunde Kinder zur Welt brachte. Jedoch starben die Eltern früh, noch bevor Hitler an die Macht kam. Die Kinder wurden in einer Zirkusfamilie untergebracht, als jedoch der Krieg ausbrach wurde den offensichtlich- nicht Deutschen- der Ausweis entzogen. Die drei älteren Geschwister konnten fliehen, während mein Großvater, der jungste, in Deutschland geblieben ist. Er hat die Zeit der Nazis mit viel Glück und Gottesvertrauen überlebt und ist als junger Mann in Berlin, als Überlebender wiederum verdächtig und für andere ein Gewinner, weil er plötzlich für einen amerikanischen Soldaten gehalten wurde und zu den Siegermächten gehörte.
Der weitere Werdegang und die Karriere die darauf folgte ist ebenfalls herausragend. Er holte seinen Schulabschluss und Universitätdiplom nach und wurde letztendlich als hoher Beamter beim BND eingestellt.
Die Biografie meines Großvaters „Schwarz sein und Deutsch dazu) ist sehr allgemein gehalten und es gibt viele Hintergründe zu den einzelnen Ereignissen, die nicht erwänt sind. Vor allem in Bezug auf die Familienverhältnisse, die Nachkommen und seine Arbeit als Vertreter und Begründer der Afro-Deutschen-Comunity in Deutschland.

Bilder aus der Kindheit

Meine persöhnliche Geschichte und die Verbindung zu Themen wie Rassismus und Ausgrenzung schreibe ich in den Blog. Wer einen Zugang zu den Artikeln haben möchte muss vorher ein Passwort eingeben. Das Passwort gebe ich an diejenigen die mir eine persönliche Anfrage schicken >>.

Oder direkt das Passwort von meiner Visitenkarte eingeben

%d Bloggern gefällt das: